Wohnen bei der Genossenschaft.

FAQ

Die wichtigsten Punkte im Überblick

FAQ´s zur geplanten Fusion

Was bedeutet die Fusion für Sie? Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen. Die Liste wird kontinuierlich - je nach Projektstand - erweitert.


Wer fusioniert und wann finden die Verschmelzungen statt?

Die Zustimmung der Mitglieder bzw. Vertreter vorausgesetzt:

Volksbank eG, Sulingen und Bauverein Sulingen eG zum 01.01.2020 -> Volksbank eG

Volksbank eG, Sulingen und Volksbank Aller-Weser eG zum 01.01.2021 -> Volksbank Niedersachsen-Mitte eG

Warum wurden die geplanten Fusionen zeitversetzt veröffentlicht?

Wie auch für den geplanten Zusammenschluss mit der Volksbank Aller-Weser eG liegen den Plänen mit dem Bauverein verschiedene Prüfungen und Machbarkeitsstudien zugrunde. Die ALPARE Consulting Hamburg hat für beide Fusionen ausführliche Analysen durchgeführt und diese für die Zukunft unserer Häuser als sinnvoll eingestuft. Für die Analysephase haben wir uns selbstverständlich intensiv Zeit genommen, u. a. wurde natürlich der Immobilienbestand professionell bewertet. Diese Aufgaben haben, insbesondere bedingt durch Corona, etwas länger gedauert und somit dazu geführt, dass wir zeitlich versetzt informieren mussten.

Wer würde die Fusion beschließen?

Die gewählten Vertreter beider Volksbanken, bzw. die Mitglieder des Bauvereins.

Wie viele Mitglieder haben die Beteiligten?

Der Bauverein Sulingen eG hat aktuell 627 Mitglieder.

Die Volksbank Aller-Weser eG hat 16.822 Mitglieder.

Die Volksbank eG, Sulingen hat 20.782 Mitglieder.

Was passiert mit dem Vorstand des Bauvereins?

Detlef Detlefsen wird die Niederlassung Bauverein verantwortlich leiten. Die Bestellung der Vorstände Ingrid Lühs und Markus Winter enden Mitte 2020 bzw. mit Eintragung. Markus Winter scheidet aus, Ingrid Lühs wird weiter in Teilzeit in der Betreuung der Bauverein beschäftigt.

Was passiert mit den Mitarbeitern des Bauvereins?

Die derzeitigen Mitarbeiter des Bauvereins werden selbstverständlich übernommen, sie profitieren zudem von der Unterstützung der Volksbank Niedersachsen-Mitte eG – so sind beispielsweise Urlaubs- und Krankheitsvertretungen im Bauverein künftig besser darstellbar.

Was passiert mit dem Aufsichtsrat des Bauvereins?

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Bauvereins, Bürgermeister der Stadt Sulingen, Herr Dirk Rauschkolb, wird aus dem bisherigen Aufsichtsrat der Baugenossenschaft in den Aufsichtsrat der Volksbank eG, Sulingen wechseln.

Warum fusionieren eine Baugenossenschaft und eine Volksbank?

Die Volksbank eG und der Bauverein Sulingen eG wollen auf diese Weise künftig gemeinsam ihren Beitrag für bezahlbaren Wohnraum in Sulingen und Umgebung leisten. Die geplante Fusion ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Die Ausgangslage passt optimal, der Bauverein ist  auf der Suche nach einem kapitalstarken Partner und die Volksbank erweitert kontinuierlich ihre Geschäftsfelder, um sich u. a. weiter unabhängig von der Entwicklung des Geld- und Kapitalmarktes zu machen.  Mit der Verschmelzung würden zwei seit Jahrzehnten bestehende Traditionshäuser zu einer Genossenschaft zusammenwachsen. Neben den vorteilhaften finanziellen Aspekten stehen auch die sozialen Aspekte im Fokus. Beide Genossenschaften verbinden die gleichen Werte.

Kommt diese Konstellation bei Fusionen häufiger vor?

Nein, tatsächlich ist dies eher eine Ausnahme. Vielleicht eine Handvoll von Fusionen dieser Konstellationen hat es bisher gegeben. Diese haben sich für alle Beteiligten als sehr erfolgreich herausgestellt.

Welche wesentlichen Vorteile bietet die Fusion mit dem Bauverein?

Wir stärken als Volksbank die Kapitalbasis und sichern gemeinsam langfristig den bezahlbaren Wohnraum im Sulinger Land.

Der kontinuierliche Ausbau neuer Geschäftsfelder macht uns zunehmend unabhängiger von der Entwicklung des Geld- und Kapitalmarktes.

Das Know-How und die Geschäftstätigkeit beider Häuser im Bereich Immobilien ergänzen und multiplizieren sich hervorragend.

Was passiert mit der Marke und dem Logo des Bauvereins?

Die starke Marke Bauverein wird bestehen bleiben, als Niederlassung der künftigen Volksbank Niedersachsen-Mitte eG wird die Marke „Bauverein Sulingen“ weitergeführt.

Werden die Mitarbeiter des Bauvereins künftig auch Bankprodukte verkaufen?

Der Bauverein wird als eine Einheit im Wesentlichen unverändert weiterarbeiten und als „Niederlassung Bauverein“ agieren.

Müssen die Mitglieder des Bauvereins jetzt ihr Konto bei der Volksbank eröffnen?

Nein, sie müssen nicht – dürfen aber gerne!

Was passiert mit den beiden Standorten des Bauvereins?

Die Standorte des Bauvereins (Am Vogelsang 13 und der Servicepunkt in der Langen Straße 29) bleiben erhalten.

Was ändert sich für die Mitglieder des Bauvereins?

Die Mitglieder des Bauvereins werden durch die Fusion Mitglieder der Volksbank eG und profitieren automatisch von den vielen Vorteilen des Mitgliedermehrwertprogrammes.

Wird es künftig noch eine Mitgliederversammlung geben?

Künftig beschließt aufgrund der hohen Anzahl der Mitglieder nicht mehr eine Mitgliederversammlung über u. a. den Jahresabschluss, sondern eine Vertreterversammlung. Dazu wählen alle Mitglieder alle vier Jahre aus ihren Reihen die Vertreter, die dann die Beschlussfassungen etc. vornehmen. Selbstverständlich können sich alle Mitglieder des bisherigen Bauvereins zur Vertreterwahl aufstellen lassen.

Werden neue Dauernutzungsverträge / Mietverträge geschlossen?

Die Dauernutzungsverträge (Mietverträge bei Garagen und Gewerbe) der Bauverein-Mieter gehen unverändert in den Bestand der Volksbank eG, Sulingen über.

Was ändert sich für die Mitglieder in aktiven Dauernutzungsverhältnissen des Bauvereins?

Nichts. Die Dauernutzungsverträge (Mietverträge bei Garagen und Gewerbe) der Bauverein-Mieter gehen unverändert in den Bestand der Volksbank eG, Sulingen über.

Erhöhen sich die Mieten jetzt? Werden Mieter gekündigt?

Selbstverständlich wird es keine fusionsbedingten Mietkündigungen oder Mieterhöhungen geben. Durch die gestärkte Kapitalbasis sind auf Sicht Modernisierungen und Renovierungen der Wohn- und Gewerbeeinheiten zum Vorteil der Mitglieder geplant.

Wird die Seniorenbetreuung fortgesetzt?

Die Zusatzleistungen des Bauverein Sulingen (z. B. Angebote für Senioren) bleiben selbstverständlich erhalten.

Haben die Mitarbeiter des Bauvereins künftig Zugriff auf die Kontodaten der Mieter?

Nein, es wird weiterhin eine Trennung in die Funktionsbereiche Bank und Bauverein geben. Auf Kontodaten können weiterhin nur berechtigte Bank-Mitarbeiter zugreifen.

Was ist, wenn Mitglieder mehr als 1.500,00 Euro als Anteile bei dem Bauverein haben?

Dann ändert sich nichts. Die Geschäftsguthaben bleiben erhalten und werden auf die neue Geschäftsguthabenhöhe von 300 Euro aufgeteilt. Sollen sich „krumme Beträge“ ergeben, kann auf die nächsten 300 Euro aufgezahlt werden. Entweder einmalig oder im Rahmen der Dividendenausschüttung.

Wie viele Anteile muss ich zeichnen, um eine Wohnung mieten zu können?

Neue Mieter müssen 5 Genossenschaftsanteile voll einzahlen.

Welche Auswirkung hat die Fusion für die Fremdverwaltung des Bauvereins?

Die Volksbank tritt als Rechtsnachfolgerin in die bestehenden Verträge ein und führt diese unverändert fort.

Wer entscheidet zukünftig über die Wohnungsvergabe?

Es bestehen Vergaberichtlinien des Bauvereins, die wir übernehmen. Die letzte Entscheidung trifft der Niederlassungsleiter des Bauvereins.

Sind auch Verkäufe einzelner Wohnanlagen geplant?

Fusionsbedingt wird es keine Verkäufe geben.

Stand 09.07.2020